Sonntag, 1. Dezember 2013

1.advent

diejenigen von euch, die auf meine lebkuchenhäuser warten, müssen sich noch gedulden...

heute war mir nach stollen backen :)

mit weihnachten und advent sind viele meine erinnerungen an zuhause verknüpft. und so muss ich manchmal sie wiederbeleben, in dem ich z.B. stollen backe.
meine oma hat sie früher gebacken. immer schon gute ein paar wochen vor weihnachten. und immer mit dem vorhaben, sie an weihnachten zu essen :) und NIE haben sie so lange gehalten!
ich musste wieder an meine liebe oma denken, wie sie mir fehlt - gerade jetzt, denn weihnachten habe ich früher immer mir ihr verbracht....
es sind schon vier jahre vergangen, aber es ist gar nicht leichter....















als wir letztens einen gekauften stollen zum nachtisch aßen, dachte ich, ich muss ihn mal backen! und zwar nach omas rezept.

heute war es soweit :)
und sie sind wirklich lecker geworden! das weiß ich, denn nur einer liegt jetzt schön gezuckert eingepackt im schrank. der andere wird wohl weihnachten nicht erleben dürfen ;)




heute habe ich auch gebrannte mandeln gemacht.
es geht ganz einfach! 125ml wasser und 200g zucker in einem breiten topf (pfanne) aufkochen. 200g mandeln dazu geben und köcheln lassen bis das wasser verdampft... dann noch so lange rühren und aufpassen bis die mandeln glänzend sind. auf backpapier auslegen und gut verteilen, wenn sie kühl sind dürfen sie in die tüten :) oder wie bei uns - in den mund :)



gestern haben wir einen wunderbaren nachmittag auf dem weihnachtmarkt in manderscheid verbracht :) wirklich toll und lohnenswert zu besuchen! die kinder hatten viel spass beim füttern der tiere aus der krippe. es gab leckere waffeln und fladenbrote, kuchen und viele schöne sebstgemachte sachen.







der kleine prinz hatte soooo viel spass! und gar keine angst :)



hier zuhause wird es langsam weihnachtlich :) die letzten zuckerhutfichten wandern in die töpfe, immer wieder kramme ich noch mehr deko raus aber auch die baustelle muss vor weihnachten beendet werden.




fotografieren kann ich kaum, denn es ist sooooo dunkel!


ich wünsche euch allen eine wunderschöne und besinnliche adventszeit!

melancholia

Kommentare:

  1. Guten Morgen ♥
    Wie sehr erinnert mich das Photo Deiner Oma an meine eigene. Diese Kittelschürzen gehörten zu den Omas von früher einfach dazu! Und ich persönlich finde es schade, daß die Omas heute oft so modern sind, kaum älter wirken als ihre Töchter. Das Großmuttergefühl aus den Märchenbüchern gibt es so nicht mehr ;o)
    Aber es ist schön, daß Du Dir das Gefühl mit Deinem selbstgebackenen Stollen aufrechterhalten kannst. Und die Schürzenparade ist herrlich anzusehen!! Da habt Ihr wohl noch Großartiges vor ;o)
    Eine schöne, neue Adventswoche und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  2. ... als wärs meine Oma! Und deine Stollen sind ja wahre Prachtkerle - ich weiß genau den Duft, der jetzt durchs Haus zieht! Es gibt keinen gekauften Stollen, der dem selbstgemachten das Wasser reichen könnte ;0)
    Wunderbar,
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Aneta,
    wie gut kann ich Dich verstehen, denn ich vermisse meine Oma immer noch. Sie war immer für mich da und ich habe sie sehr geliebt.
    Und Plätzchen backen konnte sie wie keine andere...herrlich!
    Deine Stollen sehen gut aus, sie schmecken bestimmt hervorragend.
    Und Deine Schürzen gefallen mir sehr, sie sehen lustig aus, dort an der Hakenleiste.
    Nun habe eine schöne Woche, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Aneta!

    Das verstehe auch ich gut!
    Meine Oma hat mir sehr häufig kandierte Mandeln zubereitet...so lecker, gemütlich und schön!
    Ich vermisse sie ebenso sehr!

    Die Stollen schmecken bestimmt herrlich!
    Das ist doch eine tolle Tradition, die man fortsetzen könnte?!

    Hab eine wunderbare Adventszeit mit Deine Lieben!

    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  5. Das letzte Bild mit den Schürzen und der alten Wanduhr ist super schön.

    Ich habe auch keine Omas mehr, aber es ist schön mit anzusehen, wie meine Kleine Freude an ihren Omas hat. So geht alles immer weiter.

    Liebe Grüße von Sally

    AntwortenLöschen