Sonntag, 23. August 2015

sunday inspiration

heute bin ich wieder dabei, liebe ines! und das noch sowas von pünktlich!

gestern habe ich dieses bild in meinem garten gemacht


...und heute ist das meine sunday inspiration.... nachdenklich, auf vergehen gestimmt, mit einer hoffnung im hintergrund.
manchmal versuchen wir dem lauf der dinge zu entgehen, aber sie sind wie sie sind... nach dem sommer kommt der herbst....

ich verlinke jetzt das bild bei ines und dort auch könnt ihr schauen, wer noch sonst sich von schönen bildern inspirieren lässt.

ganz viele liebe grüße

von
melancholia


Kommentare:

  1. Und schön in deinem Bild vereint ist auch das Vergängliche und das Bleibende.
    Der Herbst hat für mich etwas sanftes, beruhigendes. Das ist ganz gut nach diesem turbulenten Sommer, der immer noch so viel Kraft hat und sich nicht vertreiben lassen möchte.
    Du hast recht, man sollte viel mehr die Dinge annehmen und das Schöne in ihnen sehen, so wie sie sind.
    Danke und liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Aneta, wie wunderbar, dass du diesen Sonntag mitmachst.
    Dein Bild ist wahrlich bezaubernd, zuerst dachte ich, du hast eine Kapelle im Garten ;-).
    Mich stimmt das Bild auch nachdenklich, aber auch hoffnungsvoll. Einfach inspirierend!!! Danke dafür.

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes und stimmungsvolles Bild!
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Aneta,
    ein wunderschönes Bild, welches den Spätsommer zeigt mit der Hoffnung, dass der Winter nicht allzu finster wird.
    Die Kirche leuchtet wunderbar durch das Grün hindurch.
    Dir einen schönen Wochenanfang, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Was hast du für ein Glück solch eine Garten zu haben mit diesem herrlichen Blick !
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe Aneta,
    eigentlich bin ich zur Zeit nur still unterwegs, lese aber wo ich Lust habe. Da komme ich gerade von der Feuersonnenblume und las nochmals den vorletzten Post. Einfach, weil ich es auch so schlimm finde, wenn ALLES einfach geweißelt wird... vor allem sind es alte Koffer, die bestimmt oft so viele Dinge gesehen und erlebt haben. Es tut mir weh, ihre Geschichte überpinselt zu sehen! Und bei den Geigen war es genau so. Ich mochte es kaum glauben! Erst letztens sprach ich darüber mit einer Bloggerin, die zum Frühstück kam.
    Und wieder bin ich irgendwie gerührt, daß es doch so ist, daß man die Blogs, die man so gerne hat, wohl nicht umsonst so gerne hat!
    Das musste ich nun einfach los werden, denn Dein Kommentar hat mich sehr gerührt. Hoffentlich hast Du noch eine Geige bekommen können ❤
    Ganz liebe Grüße von der Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Bild! :) Natur und Kultur - irgendwie beides wild gewachsen.

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen