Donnerstag, 29. Oktober 2015

das leben mit farben

kennt ihr noch "pünktchenglück"??? ich weiß, ich weiß, sie bloggt nicht mehr... ich habe da irgendetwas darüber gelesen und kam nicht aus dem staunen... und ich war wirklich wirklich unglaublich froh, dass ich mit meinem blog kein geld verdienen muss, dass ich es einfach für mich mache... ohne zwang erfolgreich damit zu sein.
ich gebe zu, ich freue mich über eure lieben kommentare und wenn immer wieder mal jemand hier mitliest. aber mehr erwarte ich auch nicht.

als ich danas blog zum ersten mal sah, war ich total über diese farbenfrohe art zu leben entzückt.
ich meine, ich kenne noch ein paar andere blogs, deren authorinnen auch so bunt leben, aber danas blog hat mich verändert ;)
dann fing es an mit den bunten stoffen, pastelligen farben und hier und da einem dekostückchen...

pünktchenglück gibt es nicht mehr.

und ich...

ich hab erkannt, dass es nicht meine art ist.
weiß mag ich sehr, rot und rosa auch. aber eigentlich mag ich vielmehr kräftige farben.
ich bin ja durch und durch ein jeansmädchen :) ohne bluejeans gibt es kein leben. ohne diese einfache, schlichte art wäre ich nicht ich. und auch beim dekorieren bleibe ich gerne bei den einfachen, natürlichen sachen.

und ganz besonders im herbst mag ich diese grau schwarz weiß mischung... kuschelige, gedeckte töne, die sich etwas verstecken.

so verändert sich die farbpalette... wird erwachsen.

das kleine hellblaue regal in der kuche ist weiß geworden. die wände haben auch ihr weiß gefunden.

was ich damit sagen will...

das leben ist eine ständige suche nach etwas... womöglich nach etwas was wir gar nicht finden wollen, oder suchen brauchen. und so mancher überfluss an dingen in unserem leben irrt uns vielleicht etwas.

eigentlich wissen wir ganz genau wer wir sind und was uns glücklich macht, wenn wir in uns hineinschauen...















viele liebe grüße aus dem herbstgarten

melancholia

Kommentare:

  1. Liebe Aneta,
    ich finde viele Blogs toll, die Art, wie sie wohnen, aber ich weiß, das bin ich nicht.
    So verspielt finde ich wunderschön, aber ich würde das hier bei uns nie umsetzen können und wollen.
    Aber Anregungen kann man sich immer holen.
    Und Dein Stil, besonders der Garten, gefällt mir auch sehr. Besonders Dein erstes Bild.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Aneta,
    genau darüber sprach ich heute noch mit Monika von momama, die bei mir zum Frühstück war.
    Pünktchenglück war einer der ersten Blogs, der mir so extrem auffiel. Ich war ganz fasziniert von dieser mädchenhaften Art zu wohnen. Aber, so mit und mit, hat es mich eher gelangweilt. Immer dieses zuckersüße Ambiente, dazu offene Schranktüren, mit Püppchen- und Häschenszenen.
    Nein, das wäre nicht ich.
    So denke ich auch wie Nicole, man kann alles anschauen, sich Anregungen holen und vielleicht auf seine Art umsetzen.
    Jeder Mensch, jede Familie, ist individuell, und so auch der Stil zu wohnen, oder zu gärtnern.
    Und das ist auch gut so, stelle Dir vor, jeder Blog würde das Gleiche zeigen. Da wäre man ja total gelangweilt!
    Ich schicke Dir viele liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Aneta, ich liebe dein Blog und dein Garten, wuensche dir schoene Wocheende, Ana.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Aneta, was hast du denn über das Pünktchenglück gelesen, dass du aus dem Staunen ... und was hat das mit Geld verdienen zu tun??? Jetzt bin ich aber echt gespannt.
    Ich mochte den Blog auch sehr, könnte aber niemals so leben. Bin da auch eher auf deiner Seite der kräftigen Farben.
    Dein Herbstgarten ist ausserdem wunderschön!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Aneta
    auch ich mag Deinen Blog und die Art wie Du schreibst sehr. Deine heutigen Bilder Deines schönen Gartens zeigen Naturpoesie.
    Ein schönes Wochenende und
    Alles Liebe
    Lina

    AntwortenLöschen