Donnerstag, 30. Juli 2015

über freundschaft...

die tage vergehen wie im flug...
das wetter macht nicht wirklich mit, aber das macht uns nicht viel aus.

am vergangenem wochenende hatten wir hier den liebsten besuch der welt gehabt :) meine freundin aus der studienzeit hat uns besucht :)
sie lebt mit ihrer familie in england und fährt im sommer mit kind und kegel zur ihrer mutter nach polen... bei uns macht sie dann einen zwischenstop und macht mich jedes mal damit unendlich glücklich!
ich staune jedes mal.... kennt ihr das auch???.... jedes mal, wenn sie hier sind, ist alles so als ob es nie eine pause, eine zeit dazwischen wäre... diese zeit sehen wir nur an den kindern, die jedes mal größer sind ;)
ich glaube, diese verbindung ist sooooooo schön und soooooo selten! jemand so zu lieben und immer im herzen zu tragen, auch wenn der alltag eher nur sporadische kontakte zulässt.....
wir haben vier jahre lang in einem zimmer im studentenwohnheim gewohnt. jeden tag und jede nacht zusammen.
jetzt ist die freundschaft eine andere geworden, eine erwachsene, eine der familie und den kindern verpflichtete.... aber, wenn wir uns sehen... sind wir so nah, so nah wie noch nie!

natürlich, wie so oft, wenn man viel zu lachen und zu erzählen hat, habe ich keine bilder gemacht... aber es war eine wunderschöne zeit.und jetzt warten wir schon auf das nächste mal :)

***

am vergangenem wochenede haben wir auch unsere liebe lehrerin zum letzten mal gesehen... zumindest offiziel, denn wir hoffen, dass ein wunder passiert und sie mal wieder zurück in unsere schule kommt.
die kinder haben noch einen auftritt beim sommerfest im ort gehabt und waren wieder der kracher schlechthin :)

der garten macht zur zeit eher einen herbstlichen eindruck.... gestern habe ich den waldgeißbart geschnitten und aus seinen samenständen einen kranz gebunden. für kränze in diesem sommer hatte ich nicht so wirklich zeit...

 

meine annabells haben die letzten starken winde gut überstanden.


der wiesenknöterich fängt an zu blühen! ich liebe diese staude - so unkompliziert, dankbar und schön. und absolut passend zu dem zaun :)


ein stückchen zaun ist in der letzten zeit noch dazu gekommen :) unter den bäumen werden wir ihn etwas niedriger machen. ich bin wiklich verliebt!


diese spiere wächst einfach über den zaun in den garten... und passt hier wunderbar ins farbkonzept :)




von der lieben nachbarin, die weggezogen ist, habe ich damals den alten stuhl bekommen. die geflochtene sitzfläche war kaputt... sie zu reparieren wäre einfach zu teuer, zumal die beiden kater würden sie bestimmt wieder zerstören... also... habe ich den stuhl mit eine pflanzschale ausgestattet und mit duftwicken bepflanzt... mittlerweile sind dort viele sämlinge mitgewachsen - verbena bonariensis, löwenmäulchen, akelei, fingerhut...
was die gartenerde alles in sich trägt!!!


und hier hat sich jemand einen schlafplatz gesucht. auf dem mohnkopf sitzen zwei wespen - hier in einer makroaufnahme, ansonsten kaum sichtbar.


das wochenende ist schon nah... was habt ihr vor???

ganz viele liebe grüße von

melancholia


Kommentare:

  1. Liebe Aneta, danke für die lieben Worte auf meinen Blog. Es hat mich sehr berührt, was Du über Freundschaft geschrieben hast... es ist ein kostbares Geschenk.
    Lieben Dank für den Einblick in Deinen Garten, die Photos mag ich sehr, so schööön ist es bei Euch! Ich bin gerne hier und auch neugierig auf das, was kommt...
    Und ich wünsche Dir alles Liebe und hab es wundervoll,
    wszystkiego dobrego, Deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Aneta, dein erstes Bild ist absolut wundervoll! I am in Love!!!
    Ich finde es auch immer wieder interessant, dass man Menschen nach Jahren, ober aber auch ganz neu, begegnet, und es sich so anfühlt, als ob nie Zeit dazwischen war, bzw. man sich schon ewig kennt.
    Das sind dann für mich immer die "Herzensmenschen".

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines
    www.eclectichamilton.de

    P.S. Sunday Inspiration am Sonntag ;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Aneta,
    ichnhabe das Glück, ebenfalls eine solche Freundin zu haben. Wir sind schon zusammen im Kindergarten gewesen.
    Sie wohnt in Belgien, ziemlich genau 110 km von mir und wir sehen uns allerhöchstens zweimal im Jahr. Aber nie ist es fremd, immer direkt vertraut.
    Da wir beide keine Gernetelephoniererinnen sind, sind es wirklich nur die Gespräche, die wir persönlich haben, die aber dafür sehr wertvoll sind!
    Hin und wieder trifft man Menschen, da hat man ein ähnliches Gefühl, allerdings hat es auch schon getäuscht... leider!
    Kindheit und Jugendzeit sind vielleicht aber auch sehr gute Verbündete!
    Ihr hattet bestimmt herrliche Tage in Deinem Gartenparadies!
    Liebe Grüße ins Wochenende schick Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe es, wie du schreibst. Das ist so von ganz innen! Ich kenne diese Freundschaft auch, es ist dann so, als wäre man gestern erst zusammen gewesen.
    So eine Dichterbank will ich schon lange und grübele immer darüber nach, wer sie mir machen könnte. In England kann man sie einfach überall kaufen, hier eine gescheite zu finden ist schwer.
    Was ich mache: Wir fällen einen Kirschlorbeer und graben einen Rambler aus.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Rambler heißt American Pillar und will nicht zu dir - der würde nicht angehen, er ist 13 Jahre alt. Ich hoffe, ER bekommt ihn raus, ich will nämlich zwei Clematen setzen - im Frühling!

      Sigrun ♥

      Löschen
  5. Liebe Aneta,
    ich habe auch so eine Freundin seit über 19 Jahren. Meine Beste und zu ihr habe ich einen ganz engen Kontakt, obwohl wir uns manchmal Monate nicht sehen.Solche Freundschaften muss man pflegen.
    Dein Gartenzaun ist klasse. Und Deine Blumenauswahl im Garten ist Wahnsinn. So vielseitig.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen