Freitag, 3. Juli 2015

aus der kinderstube und kummer

heute möchte ich euch etwas zeigen, was mich momentan sehr glücklich macht...

und euch sagen was mich zum weinen bringt.


einer der gründe warum wir das haus so schön fanden waren die vielen schwalbennester unterm dach... auch auf der hofseite haben wir ihre spuren gesehen... als ich nachgefragt habe, sagte der vorbesitzer, dass es dort viele nester waren, die er dann abgemacht hat.... :/ ich fand es unmöglich, aber dachte dann, dass die schwalben vielleicht zurück kommen, wenn man sie lässt.

einige der nester auf der strassenseite sind mit der zeit zerfallen und nur noch zum teil vorhanden... aber am wohnzimmerfenster sind es zwei gut befüllte und unterm dach auch noch eins :)

vor etwa drei jahren haben wir auch auf der hofseite die künstlichen schwalbennisthilfen angebracht... ich hatte sehr lange gehofft, dass sie mal von den kleinen flitzer angenommen werden... es passierte aber NIX... bis ich diesen frühling dachte, man müsste sie vielleicht doch noch auf die andere seite des hauses bringen... und dann.... immer wieder kamen schwalben und versuchten sie anzufliegen... und doch, in allen vieren haben sie versucht mit schlamm zu arbeiten.... und in einem sind jetzt auch babys! :)
geduld muss man haben :)



vielleicht werden sie nächstes jahr alle vier nester bewohnen... und bis dahin schauen wir vom fenster :











sie machen mich so happy!!!! :)

und dann kam auch gestern eine traurige nachricht... die lehrerin meiner kleinen muss weg.... tja, nach der schönen hochzeit, hatten wir eltern die sorge, dass die junge frau in die familienplanung übergehen wird. aber das hätten wir bestimmt viel besser verkraftet, als fakt, dass sie nur einen vertretugsvertrag hatte und der läuft ab und wird nicht verlängert.
wir sind alle, auch die kinder, unendlich traurig... denn so einen schatz hat man nicht oft...
und immer wenn ich daran denke kullern mir die tränen...
wir werden uns daran gewöhnen müssen, auch wenn die lehrerin die die klasse übernimmt auch nett ist, und die kinder sie schon kennen. sie ist aber nicht die frau müller.

ganz viele liebe grüße und ein schönes sommerwochenende euch allen!

melancholia

Kommentare:

  1. Was für ein schönes Schwalbenerlebnis!
    Sei nicht traurig wegen der Lehrerin, jede Seite hat auch immer etwas Gutes. Bei meiner Enkelin war es auch so, und es kam eine nette nach.
    Gute LehrerInnen muss man hoch achten, sie prägen die kleinen Wesen. Und manchmal schlägt es auch ins Gegenteil um. Lehrer zu sein, ist eine Berufung, leider sind nicht alle dazu berufen die den Beruf ausüben. Ich möchte ihn nicht machen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Oh Aneta,
    das wird noch viel öfter passieren, man hat sich gerade an eine Lehrerin gewöhnt, da wird sie schwanger oder zieht um oder die Referendarzeit ist abgelaufen. Besser man gewöhnt sich dran...
    Und die Kinder kommen meistens besser damit zurecht als die Mütter!
    Die Schwalbennester sind ja klasse, niedlich, wie die Kleinen dort hinausschauen.
    Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Aneta,
    Ywir täuschten ja schon Gedanken zu Lehrern aus! Mein Sohn kam letztens vom Ausflug und erzählte dann, daß die Gute ihn anschrie, weil er die Krücken eines Mitschülern nahm, was dieser ihm auch erlaubte, und darauf humpelte, aber daß ihre Schüler der anderen Art im Kreis standen und Gras rauchten, sah sie nicht, oder wollte sie nicht sehen!
    Ich hoffe, die Neue ist auch toll. Sie hat natürlich nun einen schweren Stand!
    Daß es Nisthilfen für Schwalben gibt, habe ich noch nicht gewusst! Warum macht man das?
    Jedenfalls freue ich mich, daß es bei Dir mit dem Anlocken doch gut geklappt hat, wenn auch nicht sofort.
    Ich bin zur Zeit etwas neben der Spur. Die Hitze der letzten beiden Tagen schafft mich. Auch das Bloggen geht schleppend, vor allem das Kommentieren ;o)
    Die Eifelzauber hatte ich eingestellt, weil Du danach fragtest. Ich freue mich, daß sie Dir gefällt :o) Mir auch!
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe elke ich hänge gerade auch in den seilen, die kids sind mit dem papa zum see, aber für mich als nichtschwimmer ist das der blanke horror... ich würde mich dort am strand wie in einer pfanne fühlen ;)... der see ist die tage voll mit menschen aus allergegend... die neue lehrerin ist rektorin der schule und die kennen wir schon - eine nette und immer lächelnde frau unseres alters ;)
      für die schwalben ist es in der letzten zeit schwer geworden, die ställe sind anders als früher und die meisten wege asphaltiert - sie finden nicht genügend nistplätze und schlamm zum nestbau. mit den aus beton gegossenen nisthilfen kann man es ihnen einfacher machen :)
      ich bin etwas übers gras rauchen geschockt ;) ich hoffe die dorfjugend lässt sich damit etwas zeit ;)
      bei uns zieht sich der himmel zu, ich glaube es wird ein gewitter geben, wofür ich herzlich dankbar wäre - die regentonne ist leer und mir ist zu heiß :D
      ganz viele liebe grüße von aneta

      Löschen
  4. Komentarz - podejscie 3!
    Przez ten upal nawet komentarzanie potrafie opublikowac!ale nie chcemy narzekac :o)
    Ciesze sie ze list dotarl,bylam przekonana ze przepadl juz gdzies w tym calam strajku.
    Cudne te wasze jaskolki!!!!! Czy taki domek mozna gdzies kupic, czy sami zescie zbudowali? U nas fruwa duzo jaskolek, ale gniazd nigdzie nie widzialam. My w ogrodzie mamy domki dla sikorek i co roku jeden dostawiamy bo tak chetnie sie do nich wprowadzaja.
    Pozdrawiam i wyjatkowo tym razem deszczu zycze :o)
    Frida

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Aneta,
    ich hab auch das Gefühl, dass es viel weniger Schwalben werden.
    Im Nachbarhof sind aber sehr viele. Dort ist ein großer Pferdestall.
    das lieben sie. Ab und an ist bei mir schon eine ins Wohnzimmer
    geflogen. :-) Aber wir haben hier auch viele Elstern und die dezimieren
    den Singvogelbestand, indem sie die Nester ausrauben. Dieses Jahr
    lagen auf unserem Hof zweimal vier tote Minivögelchen. Schrecklich!
    Mit der Lehrerin versteh ich dich. Aber es ist so wie mit allem im Leben.
    Kinder müssen sich schon früh an so viele verschiedene Menschen
    gewöhnen. So ist unsere schnelle und anstrengende Gesellschaft.
    Ganz viele liebe Sonnengrüße
    sendet dir trotzdem die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Vogelbabys im Garten!!! Was gibt es schöneres???
    Ich freue mich so sehr für dich!

    Ausserdem möchte ich dich noch an den "Inspiration Sunday" erinnern.
    Du hast mir ja einen Kommentar hinterlassen, mit den Worten: hoffentlich vergesse ich es nicht!
    Hier ist die Erinnerung!!! Morgen früh um 8 Uhr gehts los!
    Freue mich schon sehr auf deinen Beitrag!

    Greetings & Love
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen