Donnerstag, 18. Juni 2015

mal schnell durch den garten

kennt ihr das auch??? egal wo man hinschaut, gibt es eine ganze menge zu tun... die zeit vergeht und man kann sich nicht so wirklich aufrappeln und alles in ordnung bringen...

so geht es mir momentan...

es gibt in unserem haus einen raum in dem seit zehn jahren nur unheil und chaos herrschte... die wäschekammer!
als wir hier einzogen, bauten wir dort unseren kleiderschrank rein und damit war es schon...
die wäscheberge wurden immer größer, die unlust dort reinzuschauen auch... bügelwäsche, zu kleine und zu größe kleidungsstücke, die aus denen noch etwas genäht werden soll, die die eigentlich weg müssen.... chaos...

und es hat mir herzlich gereicht.

letzte woche habe ich die ganzen wäscheberge ausgeräumt, den schrank zerlegt und .... wände gestrichen, einen schrank der schon lange auf den richtigen platz gewartet hat, dort platziert und ... naja, etwas muss ich noch mit dem rest der wäsche machen ;)
es ist erstaunlich wie viele sachen man hat, ohne es zu wissen!... und ohne sie zu brauchen... ;)

ganz vorzeigbar ist die wäschekammer noch nicht.... aber bald ;)

und deswegen zeige ich euch wieder mal bilder aus dem garten :) es gibt jeden tag was neues zu entdecken :)


die erbsen um die ich so mit meinem schatz "gekämpft" habe (klick) sind weg... den mäusen haben sie gut geschmeckt.


laut ist es jetzt in unserem garten, denn am fluss, in den bäumen sind die drosseln unterwegs und schnattern um die wette :) es ist nicht einfach sie aufs bild zu bekommen, aber so ein liebesfoto habe ich doch machen können :)


naja, bei uns bleiben die temperaturen nicht so hochsommerlich, aber die sonne schien doch öfters in den letzten tagen... und wenn sie unter geht leuchtet der garten ganz besonders schön



ich liebe diese mohnfarbe! so zart und wie seidenpapier...








das insektenhotel wird wieder gut besucht :)


und die kinder wachsen heran... ich glaube von den rotschwänzchen sind es leider nicht alle, aber die, die noch am leben sind, kennen noch keine angst.




der garten ist jetzt wie ein grüner ärmel :) von der strasse kaum einsehbar... die bobby james auf dem rosenbogen wird bald auch aufblühen - darauf warte ich sehnlichst.


und direkt an der einfahrt blüht jetzt die rosa multiflora... sie ist unglaublich groß geworden und wird gerne von vielen verschiedenen insekten besucht. im herbst trägt sie schöne, kleine, runde hagebutten, die ich gerne für die kränze benutze.


euch allen ganz viele liebe grüße

von

melancholia


Kommentare:

  1. Ja to sie napatrzec nie moge jak pieknie w tym Waszym ogrodzie! Jak dla mnie to kazdy post moze byc ogrodowy :o)
    Sciskam i przyjemnego weekendu zycze!
    Frida (ktora tez ma taki miejscowy chaos i zabrac sie za niego nie moze :o/)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Aneta,
    so ein Chaos-Zimmer haben wir auch. Der Speicher wandelt sich immer wieder von alleine in ein solches, egal wie oft ich aufräume ;o)
    Und Kleidung von meinem Sohn, so gut noch, zu schade für die Altkleidersammlung, lieber wäre mir ein Kind, aber ich habe keines in der Familie, das es nehmen könnte :o( So sammel' ich und sammel'...!
    Die armen Erbsen, um die Dein Mann so balanciert ist... nun haben andere dicke Bäuche ;o))
    Aber Dein Garten ist einfach ein Traum! So üppig! Schön, daß man die Straße ausschließen kann! So ist man allein im Paradies :o)
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wow, hast Du einen traumhaften Garten!!! Ganz üppig und verwunschen - einfach herrlich!
    habe mich sehr über deinen Besuch gefreut und ich denke auch: nach Kroatien muss ich einfach noch ein paar Male - einfach ein zauberhaftes Land!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja! ich kenne das auch! Mir fällt es momentan auch sehr schwer, Dinge, die ich schon lange auf meiner To-do-Liste stehen habe, mal in Angriff zu nehmen. Ich bin auch lieber im Garten und muckele dort den ganzen Tag. Die rosa Mohnblüten sind einen Traum! Die muß ich eigentlich auch mal aussäen...
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Aneta,
    oh, das mit der Wäsche kenne ich auch. Ich habe gerade vor ein paar Wochen die Hälfte meines Kleiderkastens entleert! Nun schaut alles gleich viel ordentlicher aus :)
    Ich bin schon gespannt auf deinen Wäscheraum.
    Dein Garten ist ein sehr idyllisches Plätzchen!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Aneta,
    achje wem sagst du das - warum hat so ein Tag nicht lieber 25 h ;-)
    Diese Wäscheberge mit zu kleiner Wäsche, Zeug was nicht mehr
    angezogen wird. Ich muss nun auch bald ran ... bald ;-))
    Aber dein Garten ist so herrlich!
    Das muss man im Sommer einfach genießen und die Wäsche im Winter ;-))))
    Ganz viele sonnige Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen